Unity3D – Mehr als eine GameEngine?

Unity3D ist eine GameEngine, die mehr kann als reine Games. Immer mehr Anwendungen im Web, Mobile oder auf dem klassischen Desktop verwenden interaktiven 3D Content und verschiedenste Arten der Eingabe. Unity3D bietet die Möglichkeit alle Plattformen und viele Bedürfnisse von Entwicklern und Kreativen auf einmal zu erschlagen. Der Einstieg fällt leicht und erste Prototypen entstehen im Handumdrehen. Noch arbeiten Designer und Programmierer zeitgleich an der Szene. Aber was passiert, wenn das Projekt wächst und wächst?

redPlant ist ein Düsseldorfer Startup im Herzen der Rheinmetropole mit dem Spezialgebiet 3D- Echtzeit. Gegründet wurde aus dem Studium heraus im Dezember 2011. Seitdem macht das Team aus Kreation und Entwicklung alles was bunt, interaktiv und dreidimensional ist ;)
http://www.redplant.de

In den letzten Monaten haben wir für einen großen Hersteller von Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik eine interaktive Stadt für den Messebetrieb konzipiert und entwickelt. Die Anwendung wurde auf zwei separaten 10qm Touch-Walls präsentiert und über einfache Gesten von den Moderatoren gesteuert. Während der Messe etablierte sich die Anwendung als einfach zu bedienendes und sinnvolles Werkzeug für die Informationsvermittlung. Das Projekt dient als Anregung für verschiedene Probleme und deren Lösung. Oft stellt sich hierbei die Frage, wie die Programmierung das Leben der Kreativen im Umgang mit der Szene vereinfachen kann?

Wir werden nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern nach einer Einführung in die Welt und Terminologie von Unity3D, spezielle Bereiche beleuchten:

  • Einführung in die Welt von Unity3D [Allgemein]
  • _______________
  • Verwendung von geskripteten Storyboards für die Szenen und Content-Verwaltung [Programmierung]
  • _______________
  • Probleme bei der Versionierung [Programmierung]
  • _______________
  • Verwendung von „funktionierenden“ Video-Texturen [Programmierung]
  • _______________
  • Die oft unterschätzten Editor-Erweiterungen [Design / Programmierung]
  • _______________
  • Manipulation der Szene zur Laufzeit (ScriptableObjects) [Design / Programmierung]
  • _______________
  • Implementierung verschiedener GUI Elemente im 3D-Raum (animierte Sprites, 9-Slice) [Design / Programmierung]
  • _______________
  • Einbindung verschiedener Eingabemethoden (Mouse, RadarTouch / Tuio, LeapMotion) [Programmierung]

Außerdem werden unsere Gastgeber von interone Hamburg uns eines ihrer Projekte vorstellen.

Termin:

Dienstag, 07.05.2013, 19:30 – open end (Einlass ab: 19:15 Uhr)

Ort:

interone Hamburg
Zirkusweg 1
20359 Hamburg

Im 19. Stock des Interone Gebäudes. Allein der tolle Ausblick über Hamburg ist einen Besuch wert!

(Standort bei Google Maps)

Anmeldung:

Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos!

Wie immer bitten wir Euch, uns eine Mail zu schicken, falls Ihr trotz Anmeldung kurzfristig nicht kommen könnt.

Vielen Dank vorweg an:

Nikolai Bockholt und an interone Hamburg für die Location!!!

Das interactiveHH-Team freut sich auf Euch!

Grüßen,
Fabi